Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Sah ein Knab ein Röslein stehn

  • [LEER]
    Sah ein Knab ein Röslein stehn
Sah ein Knab ein Röslein stehn
Sah ein Knab ein Röslein stehn
Datierung
Datierung durch Poststempel 3. Mai 1908
Datierung durch Briefmarke von 21. bis 28. Juni 1908
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Koch & Bitriol (Dresden)
Textdichter_in
Johann Wolfgang von Goethe
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Weltpostkarte
Beschaffenheit
  • Autotypie (farbig)
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 8.9 cm
Längere Seite: 13.8 cm
Verknüpfte Orte
Gera (Absenderort)
Leipzig (Adressort)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
Sah ein Knab' ein Röslein stehn,
Röslein auf der Heiden,
War so jung und morgenschön,
Lief er schnell, es nah zu seh'n,
Sah's mit vielen Freuden.

[Plakette:] 21.-28. Juni 1908. | XXIV. Mitteldeutsches Bundes-Schiessen in Gera, Reuss.

Normincipit
Sah ein Knab' ein Röslein stehn
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Ein Junge in roter Kleidung steht vor einem Rosenbusch und berührt in. Hinter ihm erstreckt sich eine weite Heidelandschaft.

Im unteren Bereich der Szene ist der Beginn des Volksliedes "Heidenröslein" abgebildet.

Kommentar
Literatur: W. Suppan: Zwischen Volkstümlichkeit und Kunstanspruch. Geschichte, Struktur und Ästhetik der "Heideröslein"-Melodien. In: Musicologica Austriaca 8. Mi-Young Kim: Die Lieder Goethes in den Vertonungen der Zeitgenossen. In: Dies.: Das ideal der Einfachheit in Lied von der Berliner Liederschule bis zu Brahms, Kassel 1995, S. 103-111.
Text von 1771, populäre Melodie von Heinrich Werner (1827), weitere Melodien von Johann Friedrich Reichardt (1793), Franz Schubert (1815), Robert Schumann u.a.

Sammlungskategorie

2.1 Volkslieder

ID
os_ub_0001330

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_1-133

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0001330-3
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0001330-3
Copyright
CC BY-NC 4.0 (Metadaten)