Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Die Sternlein, die da blinken, [...]

  • [LEER]
    Die Sternlein, die da blinken, [...]
Die Sternlein, die da blinken, [...]
Die Sternlein, die da blinken, [...]
Datierung
Datierung durch Nutzer:in/Absender:in/Empfänger:in 1922
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Deutscher Schulverein (Berlin-Charlottenburg [Charlottenburg])
(Wien (A))
Verlag / Druck / Herausgeber : Kunstdruckerei Josef Eberle (Wien (A))
Komponist_in
Friedrich Silcher
Maler/Zeichner_in
Wilhelm Hans Braun
Textdichter_innen
Friedrich Silcher
Feodor von Löwe
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Autotypie (farbig)
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 9.3 cm
Längere Seite: 14 cm
Verknüpfte Orte
Krnov (CZ) [Jägerndorf] (Absenderort)
Česká Lípa (CZ) [Bömisch Leipa] (Adressort)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Mäßig. Volksweise Vor 1880.

Die Sternlein, die da blinken,
die soll man grüßen;
Der Mond geht in die Wolken
so bald der Tag erwacht.

(Volkslied.)

Normincipit
Wenn alle Brünnlein fließen
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Eine junge Frau in einem fließenden, weißen Gewand und wehendem Haar steht unter einem Strauch und hebt die Hand. 

Unterhalb der Szene wurde ein kurzer Notenabschnitt mit Liedtext des Liedes "Wenn alle Brünnlein fließen" abgebildet.

Sammlungskategorie

2.1.2.1 Volksliedkarten nationaler Vereine

ID
os_ub_0001766

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_1_2_1-009n

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0001766-7
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0001766-7
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur