Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Wohlauf, die Luft geht frisch und rein

  • [LEER]
    Wohlauf, die Luft geht frisch und rein
Wohlauf, die Luft geht frisch und rein
Wohlauf, die Luft geht frisch und rein
Datierung
Datierung durch Poststempel 23. August 1917
Datierung durch Nutzer/Verfasser/Absender 22. August 1917
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Kunstdruckerei Josef Eberle (Wien (A))
Verlag / Druck / Herausgeber : Deutscher Schulverein (Berlin-Charlottenburg [Charlottenburg])
(Wien (A))
Komponist_in
Valentin Eduard Becker
Maler/Zeichner_in
Karl Friedrich Gsur
Textdichter_in
Joseph Victor von Scheffel
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Autotypie (farbig)
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 9 cm
Längere Seite: 14 cm
Verknüpfte Orte
Wien (A) (Absenderort)
Wien (A) (Adressort)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
Pflicht eines jeden Deutschen ist, | Mitglied des Deutschen Schul- | vereins zu sein. Mindestbeitrag | jährlich K 2.-. Anmeldungen | VI. Linke Wienzeile oder bei | den Ortsgruppen.

Normincipit
Wohlauf, die Luft geht frisch und rein
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Ein Mann sitzt auf einer Bank vor einer Hütte im Wald und hebt mit seinen Händen einen Krug empor. 

Unterhalb der Szene wurde ein kurzer Notenabschnitt mit Liedtext des Liedes "Wohlauf, die Luft geht frisch und rein" abgebildet.

Sammlungskategorie

2.1.2.1 Volksliedkarten nationaler Vereine

ID
os_ub_0001908

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_1_2_1-058

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0001908-6
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0001908-6
Copyright
CC BY-NC 4.0 (Metadaten)