Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Warnung vor dem Rhein.

  • [LEER]
    Warnung vor dem Rhein.
Warnung vor dem Rhein.
Warnung vor dem Rhein.
Datierung
Datierung durch Poststempel/Sonderstempel 25. Juli 1927
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Kunstverlag Wilhelm Köhler (Bonn)
Textdichter_in
Karl Simrock
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Lichtdruck (einfarbig)
  • Karton
  • Mehrbildansichtskarte

Maße
Kürzere Seite: 9 cm
Längere Seite: 14 cm
Verknüpfte Orte
Königswinter [Drachenfels] (Absenderort)
Hannover (Adressort)
Königswinter, Drachenfels (Siebengebirge) (abgebildete Orte)
Bad Godesberg, Godesburg (abgebildete Orte)
Königswinter, Kloster Heisterbach (abgebildete Orte)
Remagen, Burgruine Rolandseck (abgebildete Orte)
Königswinter, Schloss Drachenburg (abgebildete Orte)
Königswinter, Burg Drachenfels (Drachenfels, Siebengebirge) (abgebildete Orte)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Ruine Drachenfels. | Königswinter Drachenburg Drachenfels | Ruine Godesberg. | Drachenburg. | Ruine Heisterbach. | Siegengebirge. | Rolandsbogen.

Warnung vor dem Rhein.

An den Rhein, an den Rhein, | zieh' nicht an den Rhein.
Mein Sohn, ich rate Dir gut,
Da geht Dir das Leben zu lieblich ein
Da blüht Dir zu freudig der Mut.

Siehst die Mädchen so frank und | die Männer so frei,
Als wär' es ein adlig Geschlecht,
Gleich bist Du mit glühender | Seele dabei:
So dünkt es Dich billig und recht.

Und zu Schiffe, wie grüssen die | Burgen so schön
Und die Stadt mit dem ewigen Dom!
In den Bergen, wie klimmst Du zu, | schwindelnden Höh'n
Und blickst hinab in den Strom.

Und im Strome da tauchet die | Nix aus dem Grund
Und hast Du ihr Lächeln geseh'n,
Und sang Dir die Lurlei mit | bleichem Mund,
Mein Sohn, so ist es gescheh'n:

Dich bezaubert der Laut, Dich | bethört der Schein,
Entzücken fasst Dich und Graus:
Nun singst Du nur immer: Am | Rhein, am Rhein!
Und kehrst nicht wieder nach Haus.

Karl Simrock.

Normincipit
An den Rhein, an den Rhein
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
In verschieden großen Einsätzen wurden Darstellungen von einigen Burgen bzw. Burgruinen, Schlössern und Klostern abgebildet. Etwa in der Kartenmitte sind ein feuerspeiender Drache und ein altertümlich gekleideter Mann zu erkennen, der auf einer Laute musiziert.

In der rechten Bildhälfte wurde der vollständige Text des Liedes "An den Rhein, an den Rhein" abgebildet.

Sammlungskategorie

2.2.2 Der Rhein

ID
os_ub_0002273

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_2_2-003

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0002273-8
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0002273-8
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur