Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Stolzenfels

  • [LEER]
    Stolzenfels
Stolzenfels
Stolzenfels
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Hoursch & Bechstedt (Köln)
Maler/Zeichner_in
Nikolai von Astudin
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Autotypie (farbig)
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 8.9 cm
Längere Seite: 13.9 cm
Verknüpfter Ort
Koblenz, Schloss Stolzenfels (abgebildete Orte)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
Schloß Stolzenfels am Rhein wurde im Jahre 1689 | von den Franzosen zerstört und blieb Ruine bis in das | 19. Jahrhundert hinein. Im Jahre 1833 schenkte die Stadt | Coblenz als damalige Besitzerin die Ruine dem Kronprinzen | von Preußen, der sie später als König Friedrich Wilhelm IV. | für eine Million Mark zu dem prächtigen Schlosse ausbauen | ließ, dessen Anblick heute jeden Rheinfahrer erfreut.

Sammlungskategorie

2.2.2.2 Schloß Stolzenfels ()

ID
os_ub_0002490

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_2_2_2-001

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0002490-9
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0002490-9
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur