Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Franz Lehár - Wo die Lerche singt - Wer ist denn der Mann [...]

  • [LEER]
    Franz Lehár - Wo die Lerche singt - Wer ist denn der Mann [...]
Franz Lehár - Wo die Lerche singt - Wer ist denn der Mann [...]
Franz Lehár - Wo die Lerche singt - Wer ist denn der Mann [...]
Franz Lehár - Wo die Lerche singt - Wer ist denn der Mann [...]
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Kunstanstalt J. Schreier (Wien (A))
Verlag / Druck / Herausgeber : Lyra-Verlag (H. Molitor) (Leipzig)
Verlag / Druck / Herausgeber : W. Karczag (Leipzig)
Komponist_in
Franz Lehár
Maler/Zeichner_in
Gabor von Ferenchich
Textdichter_innen
Alfred Maria Willner
Heinz Reichert
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Chromolithografie
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 9.1 cm
Längere Seite: 14 cm
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Wer ist denn der Mann
mit der schönen Frau?
Gedruckte Beschriftung der Innenseite:
Wer ist denn der Mann mit der schönen Frau? | Tanzlied aus der Operette: „Wo die Lerche singt.“

[Links:] Bin ich erst der große Mann, paß auf, dann geht es an!
Dann tauschen bald die gold'nen Ringlein wir und rükken ins Quartier!
Bin ich erst Frau Malerin und sitz im Nestchen drinn,
dann werd' ich eine noble Dame sein, und bilde mir was ein!
Der Parnaß wird im Sturm kühn erklettert, jedes Bild, daß du malst wird vergöttert!
Ein Pa-
[Rechts:] last als Atelier! Statt Cafe trink ich nur Thee!
Und die Leut' die uns seh'n, bleiben steh'n.

Wer ist denn der Mann mit der schönen Frau?
Das ist der berühmte Maler!
Ja dem geht es gut, das weiß ich genau,
der verdient seine zehntausend Thaler!
Den hat seine Frau in die Höh' gebracht,
so sagen die Leute hier.
Ja der hat ein doppeltes Glück gemacht:
Zu erst mit dem Bild, dann mit ihr!

[Links:] Eine große Kopffrisur, die laß' ich machen mir,
und setz' mich dann, wie heißt das Ding denn nur? Ja richtig auf's Klavier!
Nein mein Kind das schenk ich Dir, Klavier! O lass das sein!
Du singst das kleine Lerchenliedel mir wie einst am Wiesenrein!
Und dann krieg' ich ein Püppchen mit Grübchen, lieber wär mir ein herziges Bübchen.
Eins kommt
[Rechts:] nach den Andern dran. Weil man sich's ja leisten kann.
Wo man geht, wo man steht, klingt die Red.

Wer ist denn der Mann mit der schönen Frau?
Das ist der berühmte Maler!
Ja dem geht es gut, das weiß ich genau,
der verdient seine zehntausend Thaler!
Den hat seine Frau in die Höh' gebracht,
so sagen die Leute hier.
Ja der hat ein doppeltes Glück gemacht:
Zu erst mit dem Bild, dann mit ihr!
 
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
„Mein Theodor“ | Ein Coupletschlager | von Paul Pallos. | Verlangen Sie überall die | „Emel“-Karten.

Normincipits
Bin ich erst der große Mann
Wo die Lerche singt
Serie
Emel-Karten
Serie
Molitor's Liederkarten No. 23
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Auf der Vorderseite der Karte ist ein Mann zu erkennen, der hinter einer Frau herläuft, die einen reich verzierten Mantel und einen Hut trägt. Der Mann hält einen kleinen Schirm über den Kopf der Frau. 

Unterhalb der Szene wurde der Titel des Liedes "Bin ich erst der große Mann" abgedruckt, welches aus der Operette "Wo die Lerche singt" stammt, deren Titel im oberen Kartenrand Erwähnung findet. Auf der ausklappbaren Innenseite der Karte wurde der vollständige Notentext des Liedes mit zwei Textstrophen abgedruckt.

Kommentar
[Stempel:] Marie Lehner | vormals R. Stöger | Papierwaren | Wien, V. | Schönbrunnerstraße 99

Sammlungskategorie

2.3.2 Operette, Oper und Schlager

ID
os_ub_0004517

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_3_2-162mc

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0004517-2
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0004517-2
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur