Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Aus "Die lustige Witwe" - Komm in den kleinen Pavillon [...]

  • [LEER]
    Aus "Die lustige Witwe" - Komm in den kleinen Pavillon [...]
Aus "Die lustige Witwe" - Komm in den kleinen Pavillon [...]
Aus "Die lustige Witwe" - Komm in den kleinen Pavillon [...]
Datierung
Datierung durch Poststempel/Sonderstempel 7. Januar 1908
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Aristophot AG (Leipzig)
Komponist_in
Franz Lehár
Textdichter_innen
Leo Stein
Victor Léon
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Weltpostkarte
Beschaffenheit
  • Echtfoto (einfarbig)
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 8.9 cm
Längere Seite: 13.8 cm
Verknüpfte Orte
Moers-Kapellen [Capellen] (Adressort)
Duisburg (Absenderort)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Komm in den kleinen Pavillon, er kann höchst direkt verschwiegen sein!
O, dieser kleine Pavillon plaudert nicht ein Wörtchen aus! | 2. Akt.
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
Weltpostverein

Normincipits
Die lustige Witwe
Mein Freund, Vernunft!
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Fotografie einer jungen Frau in einem eleganten Kleid [Valencienne], die neben einem uniformierten Mann steht [Camille de Rosillon]. Der Mann berührt die Frau am Arm und lehnt seinen Kopf an ihren. Die Frau hält in einer Hand einen Blumenstrauß. 

Oberhalb der Szene wurden der Titel der Operette "Die lustige Witwe" und einige Verse aus dem Duett "Mein Freund, Vernunft" abgebildet, welches aus der Operette stammt.

Sammlungskategorie

2.3.2.1 "Die lustige Witwe" ()

ID
os_ub_0004554

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_3_2_1-005

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0004554-7
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0004554-7
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur