Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Rouget de l'Isle en garnison à Strasbourg, compose la Marseillaise (1792)

  • [LEER]
    Rouget de l'Isle en garnison à Strasbourg, compose la Marseillaise (1792)
Rouget de l'Isle en garnison à Strasbourg, compose la Marseillaise (1792)
Rouget de l'Isle en garnison à Strasbourg, compose la Marseillaise (1792)
Datierung
Datierung durch Nutzer:in/Absender:in/Empfänger:in 25. Oktober 1905
Datierung durch Poststempel/Sonderstempel 26. Oktober 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Salon de Paris (Paris (F))
Verlag / Druck / Herausgeber : Neurdein Frères (Paris (F))
Maler/Zeichner_in
Jean-Jacques Scherrer
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Weltpostkarte
Beschaffenheit
  • Echtfoto (einfarbig)
  • Karton
  • Mondscheinkarte / Luna-Karte / Sonnenscheinkarte

Maße
Kürzere Seite: 8.9 cm
Längere Seite: 13.9 cm
Verknüpfte Orte
Wien (A) (Absenderort)
Rossatz-Arnsdorf (A) [Rossatz] (Adressort)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Salon de 1909. - Rouget de l'Isle en garnison à Strasbourg, compose la Marseillaise (1792), par J. Scherrer

Abgebildete Personen
Claude Joseph Rouget de Lisle
Marianne
Normincipit
Allons, enfants de la patrie
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Der Komponist Claude Joseph Rouget de Lisle sitzt in einem Raum und hält eine Violine in den Händen. Er blickt zur Decke des Raums, wo die Allegorie der französischen Nation [Marianne] erscheint, die eine Schar von Menschen anführt.  
Kommentar
[Stempel:] Salon de Paris

Sammlungskategorie

3.1 Verschiedene Komponisten und Künstler

ID
os_ub_0004807

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
3_1-026m

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0004807-2
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0004807-2
Dublette

Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur