Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Geschichten aus dem Wiener Wald

  • [LEER]
    Geschichten aus dem Wiener Wald
Geschichten aus dem Wiener Wald
Geschichten aus dem Wiener Wald
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : K. & H. (Köln)
(Berlin-Neukölln [Rixdorf, Neukölln])
Komponist_in
Johann Strauss (Sohn)
Textdichter_in
Hans Bernhoff
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Autotypie (farbig)
    Lithographie
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 9.1 cm
Längere Seite: 14 cm
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Wenn fern des Lenzes Ruf erschallt
Und von den Bergen widerhallt,
Wie lockt's zum Tanz im Wiener Wald,
Zum Tanz! im Wiener Wald.
Der Lenz ist kommen über Nacht,
Die Erde prangt in Blütenpracht,
Am Himmel lacht die Sonne,
Und das Herz vergißt den Schmerz
Lerchen jubeln himmelwärts,
Laut vor Wonne, auf zur Sonne.
Und das Herz vergißt den Schmerz,
Lerchen jubeln himmelwärts,
Denn die Welt, sie ist neu erwacht!

Sag', holdes Mägdelein,
Darf ich dein Tänzer sein,
Sanft mit dir schweben
Tanzend durchs Leben?
Wann dann so lieb und traut 
Aug' tief ins Auge schaut,
Sanft sich schmiegt Brust an Brust,
O welch' holdsel'ge Luft! Ah! O sel'ge Luft!
Auf, mein Mädel, frisch zum Tanz! 
Schmück' die Locken mit dem Kranz! 
Komm mein Herzensschatz.
Komm bald zum lust'gen Tanz
Im Wiener Wald!

Horch! es schluchzen leis' die Geigen
Laden uns zum Reigen
Bächlein rauschen, 
heimlich plauschen Liebespärchen,
Rosen unter wilden Rosen.
Und es singt, und es klingt:
Derweil' doch, du sonnige Jugendzeit,
o verweil', o verweil'!
Wo die Liebe noch grün,
und die Welt, ach! So weit,
Und das Herz schlägt 
vor Wonne und Seligkeit!

Wenn fern des Lenzes Ruf erschallt
Und von den Bergen widerhallt,
Wie lockt's zum Tanz im Wiener Wald,
Zum Tanz! im Wiener Wald.
Der Lenz ist kommen über Nacht,
Die Erde prangt in Blütenpracht,
Am Himmel lacht die Sonne; 
Und das Herz vergißt den Schmerz; 
Lerchen jubeln himmelwärts
O verweile! O verweile!
O verweil', du holde Jugendzeit,
Und juble, Herz, vor Seligkeit!
 

Normincipit
Geschichten aus dem Wiener Wald [Walzer]
Serie
Bunte Reihe Nr. 229
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
In der oberen Kartenhälfte sind ein Mann und eine junge Frau zu erkennen, die in einem Garten miteinander tanzen. In einer Laube am Bildrand sitzen drei Musiker (Gitarre, Violine, Akkordeon) und ein Paar beim Wein.  

Unterhalb des Bildes wurde der Titel des Walzers "Geschichten aus dem Wiener Wald" mit einem Text abgebildet.

Sammlungskategorie

3.1 Verschiedene Komponisten und Künstler

ID
os_ub_0004995

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
3_1-073

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0004995-7
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0004995-7
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur