Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Nicht klagen, nicht klagen!

  • [LEER]
    Nicht klagen, nicht klagen!
Nicht klagen, nicht klagen!
Nicht klagen, nicht klagen!
Datierung
Datierung durch Poststempel/Sonderstempel 30. März 1918
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : K. & H. (Köln)
(Berlin-Neukölln [Rixdorf, Neukölln])
Komponist_innen
Franz Schubert
Heinrich Berté
Maler/Zeichner_in
Alois Broch
Textdichter_innen
Alfred Maria Willner
Heinz Reichert
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Karton
Verknüpfte Orte
Berlin-Spandau [Spandau] (Absenderort)
Nauen (Adressort)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Nicht klagen, nicht klagen!
Was dir bestimmt mußt du ertragen!
Halt stille, halt stille,
Es ist des Schicksals Wille! | Aus dem Singspiel "Das Dreimäderlhaus" | Textabdruck mit Genehmigung des Originalverlegers | Ludwig Doblinger (B. Hermansky) Leipzig-Wien. Aufführungsrecht vorbehalten.
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
"Das Dreimäderlhaus" | Singspiel von Dr. A.M. Willner u. Heinz Reichert | Musik nach Franz Schubert | Für die Bühne bearbeitet von Heinrich Berté

Normincipit
Kam der Tag, wo ich dich sah!
Serie
Bunte Reihe Nr. 69
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Die Karte zeigt einen Mann am Rande eines Weges stehen, der in eine weitläufige Wiesenlandschaft führt. Hinter ihm sind eine Gartenpforte, ein Haus und ein großer Baum zu sehen.

Unterhalb der Abbildung ist der Refrain der Musiknummer "Kam der Tag, wo ich dich sah!" aus dem Singspiel "Das Dreimäderlhaus" abgedruckt.

Sammlungskategorie

3.3.1 "Dreimäderlhaus" ()

ID
os_ub_0005322

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
3_3_1-013

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0005322-7
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0005322-7
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur