Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Isolde

  • [LEER]
    Isolde
Isolde
Isolde
Datierung
Datierung durch Poststempel/Sonderstempel 12. August 1898
Datierung durch Nutzer:in/Absender:in/Empfänger:in 11. August 1898
Datierung durch Poststempel/Sonderstempel 12. August 1898
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Lith. Kunstanstalt Heinr. & Aug. Brüning (Hanau)
Komponist_in
Richard Wagner
Maler/Zeichner_in
Franz Stassen
Textdichter_in
Richard Wagner
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Karton
Verknüpfte Orte
Berlin (Absenderort)
Berlin-Lichterfelde [Groß-Lichterfelde] (Adressort)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Abgebildete Personen
Isolde von Irland
Tristan
Brangäne
Normincipit
Tristan und Isolde, WWV 90
Serie
Richard Wagner-Serie No. I
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
In der Bildmitte ist ein Porträt einer jungen Frau [Isolde] abgebildet, welche Schmuck und eine Krone trägt. Neben dem Porträt befindet sich ein weiteres Bild, auf welchem die selbe Frau zu erkennen ist. Die Frau reicht einem bärtigen Mann [Tristan] einen Kelch. Im Hintergrund lehnt eine weitere Frau [Brangäne] an einer Mauer.   
Kommentar
Tristan und Isolde, Gestalten der keltischen Sage, u.a. durch Gottfried von Straßburg (unvollendet) im deutschsprachigen Bereich bekannt. Im 19. Jahrhundert von verschiedenen Dichtern aufgegriffen, von Richard Wagner als Musikdrama umgestaltet (UA München 1865).

Sammlungskategorie

3.4 Wagner

ID
os_ub_0005553

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
3_4-100o

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0005553-6
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0005553-6
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur