Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Ich schnitt' es gern in alle Rinden ein [...]

  • [LEER]
    Ich schnitt' es gern in alle Rinden ein [...]
© Bild: Veröffentlichung genehmigt von Renate Wachnitz, geb. Hey. Jede weitere Verwendung bedarf der Genehmigung der Rechteinhaberin.
Ich schnitt' es gern in alle Rinden ein [...]
Ich schnitt' es gern in alle Rinden ein [...]
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Verlag des Vereins für das Deutschtum im Ausland (Berlin)
(Wien (A))
Verlag / Druck / Herausgeber : Graphische Kunstanstalten F. Bruckmann AG (München)
(Berlin)
Maler/Zeichner_in
Paul Hey
Textdichter_in
Wilhelm Müller
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Autotypie (farbig)
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 9.2 cm
Längere Seite: 14 cm
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Ich schnitt' es gern in alle Rinden ein: Dein ist mein Herz und soll es ewig bleiben
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
Volksliederkarten von Paul Hey. | Nr. 46: "Ich schnitt' es gern in alle Rinden ein".

Normincipit
Ich schnitt es gern in alle Rinden ein
Serie
Volksliederkarten von Paul Hey Nr. 46
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Ein Mann und eine Frau befinden sich auf einer Wiese vor einem kleinen Dorf und schnitzen etwas in die Rinde eines Baumes ein, der am Rande eines Feldweges steht. Die Frau hält einen gelben Schirm in der Hand. 

Über der Szene sind die beiden Verse abgebildet, die bei dem Lied "Ich schnitt es gern in alle Rinden ein" jeweils am Anfang und am Ende einer Strophe stehen. 

Kommentar
Originaler Liedtitel "Ungeduld" ist Nr. 7 aus dem Liederzyklus "Die schöne Müllerin" von Franz Schubert (1823). 

Sammlungskategorie

2.1 Volkslieder

ID
os_ub_0001153

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_1-075m

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0001153-9
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0001153-9
Dublette

Copyright
CC BY-NC 4.0 (Metadaten)