Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ „Kommt ein Vogerl geflogen . . .“

  • [LEER]
    „Kommt ein Vogerl geflogen . . .“
„Kommt ein Vogerl geflogen . . .“
„Kommt ein Vogerl geflogen . . .“
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Brüder Kohn (Wien (A))
Maler/Zeichner_in
Victor Scharf
Textdichter_in
Karl von Holtei
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Autotypie (farbig)
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 9 cm
Längere Seite: 13.7 cm
Verknüpfte Orte
Aachen (Adressort)
Aachen-Kornelimünster [Cornelimünster] (Absenderort)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
„Kommt ein Vogerl geflogen . . .“ | „La piccola cantatrice“ - „Repül a kis madá“ | „La petite chateuse“ - „Přiletĕl ptáček z daleka“ | „Poleti ptičica“ - „Nadlatuje ptaszek“

Normincipit
Kommt ein Vogel geflogen
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Ein junges Mädchen steht vor einem Flügel und trägt ein Lied von einem Notenblatt vor. 

Unterhalb der Szene wurde in verschiedenen Sprachen der Titel des Liedes "Kommt ein Vogel geflogen" abgebildet.

Sammlungskategorie

2.1 Volkslieder

ID
os_ub_0001245

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_1-108f

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0001245-9
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0001245-9
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur