Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Der Mond ist aufgegangen [...]

  • [LEER]
    Der Mond ist aufgegangen [...]
© Bild: Veröffentlichung genehmigt von Renate Wachnitz, geb. Hey. Jede weitere Verwendung bedarf der Genehmigung der Rechteinhaberin.
Der Mond ist aufgegangen [...]
Der Mond ist aufgegangen [...]
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Verlag des Vereins für das Deutschtum im Ausland (Berlin)
(Wien (A))
Verlag / Druck / Herausgeber : Faber (Magdeburg)
Maler/Zeichner_in
Paul Hey
Textdichter_in
Matthias Claudius
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Autotypie (farbig)
  • Karton
  • Mondscheinkarte / Luna-Karte / Sonnenscheinkarte

Maße
Kürzere Seite: 9 cm
Längere Seite: 13.4 cm
Verknüpfter Ort
Berlin-Charlottenburg [Charlottenburg] (Adressort)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Der Mond ist aufgegangen - die gold'nen Sternlein prangen am Himmel hell u. klar.

Normincipit
Der Mond ist aufgegangen
Serie
Volksliederkarten von Paul Hey Nr. 63
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Ein junges Paar sitzt in der Nacht auf einer Bank unter einem Baum an einem See. 

Oberhalb der Szene wurden die ersten drei Verse der ersten Strophe des Liedes "Der Mond ist aufgegangen" abgebildet.

Sammlungskategorie

2.1.1 Paul Hey: Volksliedkarten ()

ID
os_ub_0001502

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_1_1-020

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0001502-8
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0001502-8
Copyright
CC BY-NC 4.0 (Metadaten)