Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Preisgekröntes Ahrlied - Bad Neuenahr

  • [LEER]
    Preisgekröntes Ahrlied - Bad Neuenahr
Preisgekröntes Ahrlied - Bad Neuenahr
Preisgekröntes Ahrlied - Bad Neuenahr
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Neuenahrer Männerchor (Bad Neuenahr-Ahrweiler [Ahrweiler])
Komponist_in
Friedrich Ullrich
Textdichter_in
Max Bewer
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Lichtdruck (einfarbig)
  • Karton
  • Passepartoutkarte / Zeitungsansichtskarte

Maße
Kürzere Seite: 9 cm
Längere Seite: 14 cm
Verknüpfter Ort
Bad-Neuenahr-Ahrweiler [(Bad) Neuenahr] (abgebildete Orte)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Preisgekröntes | Ahrlied. | (Gedicht von Max Bewer.) | Singstimme. | Im Volkston. | Friedr. Ullrich, Op. 123.

1. Wie lieb ich dich, wil-de
2. In dei-ner Kro-ne, Va-ter
3. Da spru-delt ei-ne Quel-le
4. Da klingt Mu-sik und schallt Ge-
5. Nun zieh' da-hin du lie-be

1. grü-nen Kranz der Re-ben, mit dei-nem dunk-len Flam-men-wein, mit
2. gol-dig-grü-nem Glan-ze, des Ahr-tals ro-ter Feu-er-wein, strahlt
3. wer an ihr ge-sund-det, den sieht man froh durch Re-ben-grün zu
4. dank-bar und zu-frie-den, kein Wun-der, daß in al-ter Zeit schon
5. Rau-schen fro-her Wel-len, und sei-nen Se-gen läu-te drein der

1. dei-nem gold-nen Son-nen-schein und dei-nem fro-hen Le-ben, und
2. pur-purn wie Ru-bi-nen-schein aus dei-nem Trau-ben-kran-ze, aus
3. ei-nem Be-cher Ahr-wein ziehn, der al-len Wan-drern mun-det, der
4. lock-te all die Herr-lich-keit die Rö-mer aus dem Süden, die
5. Him-mel ü-ber dei-nen Wein aus Kir-chen und Ka-pel-len, aus

1. dei-nem fro-hen Le--ben! O wie wun-der-bar, o wie
2. dei-nem Trau-ben-kran--ze! O wie wun-der-bar, o wie
3. al-len Wan-drern mun--det! O wie wun-der-bar, o wie
4. Rö-mer aus dem Sü--den! O wie wun-der-bar, o wie
5. Kir-chen und Ka-pel--len! O wie wun-der-bar, o wie

1. wun-der-bar, ist das Wan-dern an der Ahr, o wie wun-der-bar, o wie
2. wun-der-bar, ist der Wein doch an der Ahr, o wie wun-der-bar, o wie
3. wun-der-bar, sind die Quel-len an der Ahr, o wie wun-der-bar, o wie
4. wun-der-bar, ist das Le-ben an der Ahr, o wie wun-der-bar, o wie
5. wun-der-bar, ist das Wan-dern an der Ahr, o wie wun-der-bar, o wie

1. wun-der-bar, ist das Wan-dern an der Ahr!
2. wun-der-bar, ist der Wein doch an der Ahr!
3. wun-der-bar, sind die Quel-len an der Ahr!
4. wun-der-bar, ist das Le-ben an der Ahr!
5. wun-der-bar, ist das Wan-dern an der Ahr!

28 | Das Ahrlied ist mit Klavierbegleitung vom Verlag J.A. Werth, Bonn, zu beziehen

Normincipit
Wie lieb ich dich, du wilde Ahr
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Im oberen Kartendrittel ist eine Stadtansicht von Bad Neuenahr abgebildet.

Darunter sieht man einen vollständigen Notenabdruck des Liedes "Wie lieb ich dich, du wilde Ahr".

Sammlungskategorie

2.2 Verschiedene Regionen

ID
os_ub_0002022

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_2-000lma

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0002022-9
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0002022-9
Copyright
CC BY-NC 4.0 (Metadaten)