Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Aennchen-Haus und die Godesburg - Aennchen (40 Jahre alt)

  • [LEER]
    Aennchen-Haus und die Godesburg - Aennchen (40 Jahre alt)
Aennchen-Haus und die Godesburg - Aennchen (40 Jahre alt)
Aennchen-Haus und die Godesburg - Aennchen (40 Jahre alt)
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Ännchen Schumacher (Bonn-Bad Godesberg [Godesberg])
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Lichtdruck (einfarbig)
  • Karton
  • Mehrbildansichtskarte

Maße
Kürzere Seite: 9.1 cm
Längere Seite: 13.9 cm
Verknüpfter Ort
Bad Godesberg, Godesburg (abgebildete Orte)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
Frau Hygina. 1) | Nach der Weise: "Der Gott, der Eisen wachsen ließ."

1. Hoch oben, wo ein Turm heut steht, die Römer in grauen Zeiten
ein Haus dem Äskulapius und Frau Hygina weihten.
Manch kranker Wandrer zog herbei, legt' sich im Tempel nieder,
und wenn er morgens aufgewacht, fand er gesund sich wieder.

2. Doch eine Tags Herr Wotan2) kam, der hat den Gott vertrieben.
Herr Äskulap ging über Land, Hygina ist geblieben.
Sie zog vom Berg ins Tal hinab, tät' dort ein Haus sich bauen.
Dort rinnt nun der Gesundheit Quell für Männer und für Frauen.

3. Und wenn ein wackrer Sturmgesell sich fühlt als wie zerschlagen,
dann zieht er hin zu diesem Quell und heilt den kranken Wagen.
Auch mancher frohgesunde Bursch zieht hin, singt lust'ge Lieder
und trinkt und trinkt, bis er berauscht in sel'gem Schlaf sinkt nieder.

4. Froh steht er dann um zwölfe auf, dankt Gott ob seiner Gnaden,
daß er ihn gütigst heut bewahrt vor Professor'ntiraden.
Du fragst, wer Frau Hygina sei? Mein Sohn, ergreif' dein Kännchen
und mach' dich auf nach Godesberg und frag' nach Fräulein Ännchen.

Gottfried Kentenich.

1) Gesundheit.  2) Godesberg = Wodansberg. | Aus dem Aennchen Lieder-Kommersbuch.

Abgebildete Person/ Gruppe
Ännchen Schumacher
Normincipit
Hoch oben, wo ein Turm heut steht
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
In der rechten Kartenhälfte ist eine Fotografie der 40jährigen Lindenwirtin Ännchen Schumacher zu erkennen, in der linken Kartenhälfte befindet sich eine Fotografie des Gasthauses der Wirtin, hinter welchem die Godesburg auf einem Berg zu sehen ist. 

Auf der Rückseite der Karte wurde der vollständige Text des Liedes "Hoch oben, wo ein Turm heut steht" abgebildet.

Kommentar
Ännchen Schumacher, die berühmte "Lindenwirtin" von Bad Godesberg, übernahm den Gasthof ihres Vaters mit 18 Jahren und machte ihn zum Treffpunkt für Studenten. Sie sammelte Studentenlieder, die zuerst 1903 ("Kleines Kommersbuch") und später in weiteren Auflagen veröffentlicht wurden. In Bad Godesberg sind eine Straße und ein Platz nach ihr benannt.

Sammlungskategorie

2.2.2 Der Rhein

ID
os_ub_0002331

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_2_2-025dfm

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0002331-3
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0002331-3
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur