Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Fliegender Holländer.

  • [LEER]
    Fliegender Holländer.
Fliegender Holländer.
Fliegender Holländer.
Datierung
Datierung durch Karteninhalt nach 1918
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Martin Herpich (München)
(München)
Komponist_in
Richard Wagner
Maler/Zeichner_in
Gd. P. v. Erlang
Textdichter_in
Richard Wagner
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Karton
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
Dich frage ich, gepries'ner Engel Gottes,
der meines Heils Bedingung mir gewann:
war ich Unsel'ger Spielwerk Deines Spottes
als die Erlösung Du mir zeigtest an? -

Normincipit
Der fliegende Holländer
Serie
Münchner Kunst
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Ein dunkel gekleideter Mann in der Tracht eines Kapitäns der Handelsmarine, mit Stiefeln, Umhang, Bart und Hut steht auf einem Felsen [der Holländer]. Im Hintergrund sieht man das Meer sowie den Bug eines großen Segelschiffes. 

Der  Titel der Karte bezieht sich auf Wagner Oper "Der fliegende Holländer". 

Kommentar
Der fliegende Holländer, romantische Oper von Richard Wagner, UA 1843 in Dresden.

Datierung nach dem Jahr 1918 aufgrund der Signierung des Künstlers.

Sammlungskategorie

3.4 Wagner

ID
os_ub_0005470

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
3_4-066

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0005470-6
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0005470-6
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur