Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ 4. Am Karfreitag betritt Parsifal nach langer Irrfahrt [...] [R]

  • [LEER]
    4. Am Karfreitag betritt Parsifal nach langer Irrfahrt [...] [R]
4. Am Karfreitag betritt Parsifal nach langer Irrfahrt [...] [R]
4. Am Karfreitag betritt Parsifal nach langer Irrfahrt [...] [R]
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Farbenphotographische Gesellschaft mbH (Stuttgart)
Komponist_in
Richard Wagner
Textdichter_in
Richard Wagner
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Karton
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
4. Am Karfreitag betritt Parsifal nach | langer Irrfahrt in Waffenrüstung das | Gralsgebiet, begegnet Gurnemanz und | muß wegen des heiligen Tages die Rüstung | ablegen. Aus todesähnlichem Schlafe | wird Kundry geweckt. Parsival erhält | von Gurnemanz die Taufe und Salbung, | die Fußwaschung von Kundry und voll- | zieht selbst an dieser die heilige Taufe - | Karfreitagszauber.

Abgebildete Personen
Parzifal
Kundry
Normincipit
Parsifal, WWV 111
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Parsifal sitzt im Gralsgebiet auf dem Boden, lediglich mit einem weißen Untergewand bekleidet. Über ihm steht Gurnemanz in weißer Kleidung und rotem Umhang und salbt ihn. Zu seinen Füßen kniet Kundry und wäscht Parsifal die Füße. Hinter ihr liegt Parsifals Rüstung und die heilige Lanze steckt im Boden. 
Sammlungskategorie

3.4 Wagner

ID
os_ub_0005503

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
3_4-081mbn

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0005503-2
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0005503-2
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur