Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ 2. Amfortas zog mit dem heiligen Speer in den Kampf. [...] [R]

  • [LEER]
    2. Amfortas zog mit dem heiligen Speer in den Kampf. [...] [R]
2. Amfortas zog mit dem heiligen Speer in den Kampf. [...] [R]
2. Amfortas zog mit dem heiligen Speer in den Kampf. [...] [R]
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Farbenphotographische Gesellschaft mbH (Stuttgart)
Komponist_in
Richard Wagner
Textdichter_in
Richard Wagner
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Karton
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
2. Amfortaszog mit dem heiligen Speer | in den Kampf. Im Zaubergarten Kling- | sors unterliegt er den Versuchungen Kun- | drys. Während er in ihren Armen weilt, | raubt Klingsor den Speer und schlägt |Amfortas die böse Wunde. Nur eine | Wiederberührung der Wunde durch die- | sen Speer, durch die Hand eines Reinen, | kann Heilung bringen. Parsifal verläßt | die Gralsburg, um den heiligen Speer | wiederzugewinnen.

Abgebildete Personen
Parzifal
Amfortas
Normincipit
Parsifal, WWV 111
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Man sieht den Gralskönig Amfortas auf seinem Krankenlager umgeben von vielen Männern in weiß-orangenen Gewändern. Im Vordergrund steht der junge Parsifal zusammen mit einem weiteren Mann neben einer Säule aus grünem Marmor. Es handelt sich um die Szene, in der Parsifal beschließt, die Gralsburg zu verlassen, um den heiligen Speer zurückzugewinnen. 
Sammlungskategorie

3.4 Wagner

ID
os_ub_0005504

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
3_4-081mc

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0005504-7
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0005504-7
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur