Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Und treibt des wilden Sturms Gewalt [...]

  • [LEER]
    Und treibt des wilden Sturms Gewalt [...]
Und treibt des wilden Sturms Gewalt [...]
Und treibt des wilden Sturms Gewalt [...]
Datierung
Datierung durch Poststempel/Sonderstempel 5. November 1912
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Gebrüder Lempe (Kiel)
Textdichter_in
Robert Linderer
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Weltpostkarte
Beschaffenheit
  • Karton
Verknüpfte Orte
Lengenfeld-Schönbrunn (Adressort)
Kiel-Friedrichsort [Friedrichsort] (Adressort)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
4. Und treibt des wilden Sturms Gewalt
Uns auf ein Felsenriff, 
Ganz gleich, in welcherlei Gestalt 
Gefahr droht unserm Schiff, 
Wir weichen und wir wanken nicht, 
Wir tun nach Seemannsbrauch, 
Den Tod nicht achten ist unsre Pflicht 
Bis zu dem letzten Hauch. 
Ja, mit dem Tode kämpfet noch
Der sterbende Pilot, 
In seiner Rechten hält er hoch 
Die Flagge schwarz-weiß-rot!

Normincipit
Stolz weht die Flagge schwarz-weiß-rot
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Library of Congress Subject Headings

Iconclass

Bildbeschreibung
Einige uniformierte Matrosen, die ein Schiffsunglück überlebt haben, liegen erschöpft auf einigen Felsen. Einer der Männer hält eine Fahne in die Höhe. Im Hintergrund ist ein stürmisches Meer zu sehen, in dem das Schiff der Matrosen untergeht. 

In der unteren Bildhälfte wurde die vierte Textstrophe des Liedes "Stolz weht die Flagge schwarz-weiß-rot" abgedruckt. 

Sammlungskategorie

14.5 Schiffe und Matrosen

ID
os_ub_0012944

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
14_5-036

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0012944-5
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0012944-5
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur