Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Ein Heller und ein Batzen…

  • [LEER]
    Ein Heller und ein Batzen…
Ein Heller und ein Batzen…
Ein Heller und ein Batzen…
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Robert Franke (Hamburg-Lokstedt [Lokstedt])
(Hamburg)
Textdichter_in
Albert von Schlippenbach
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Karton
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Ein Heller und ein Batzen, die waren beide mein, ja mein: 
der Heller ward zu Wasser, der Batzen ward zu Wein, ja Wein,
der Heller ward zu Wasser, der Batzen ward zu Wein. 

Heidi heido heida,
heidi heido heida,
heidi heido heida, ha, ha, ha, ha, ha, ha, ha,
heidi heido heida,
heidi heido heida,
heidi heido heida. 

Die Wirtsleut' und die Mädel, die rufen beid': "O weh! O weh!"
Die Wirtsleut', wenn ich komme, die Mädel, wenn ich geh, ich geh,
die Wirtsleut', wenn ich komme, die Mädel, wenn ich geh. 

Heidi heido heida...

Mein' Strümpfe sind zerrissen, mein' Stiefel sind entzwei, entzwei,
und draußen auf der Heiden, da singt der Vogel frei, ja frei,
und draußen auf der Heiden, da singt der Vogel frei.

Heidi heido heida...
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
Mit Genehmigung des Apollo-Verlages Paul Lincke, Berlin SW 68, Oranienstraße 64 | Erschienen auch für Klavier, Gesang und Akkordeon. Foto: Presse-Bild-Zentrale, Berlin SW 68

Normincipit
Ein Heller und ein Batzen
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Fotografie einer jungen Frau in Trachten, die auf einem großen Holzfass sitzt und lächelnd dem Betrachter entgegen blickt. In einer Hand hält sie eine große Holzkaraffe. In der anderen trägt sie ein Weinglas. Im Hintergrund sieht man auf einer Wand unterschiedliche Stadtwappen, im Zentrum das der Stadt Mainz.

Auf der unteren Kartenhälfte ist ein vollständiger Textabdruck des Liedes "Ein Heller und ein Batzen" zu lesen.

Sammlungskategorie

17.2 Schlager und Lieder zur NS-Zeit

ID
os_ub_0016143

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
17_2-009

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0016143-2
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0016143-2
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur