Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Steh' ich in finst'rer Mitternacht

  • [LEER]
    Steh' ich in finst'rer Mitternacht
Steh' ich in finst'rer Mitternacht
Steh' ich in finst'rer Mitternacht
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Fotograf_in
Brack
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Robert Franke (Hamburg-Lokstedt [Lokstedt])
(Hamburg)
Textdichter_in
Wilhelm Hauff
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Karton
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Steh' ich in finst'rer Mitternacht
So einsam auf der stillen Wacht,
So denk' ich an mein fernes Lieb,
Ob mir's auch treu und hold verblieb.

Als ich zur Fahne fortgemüßt,
hat sie so herzlich mich geküßt,
Mit Bändern meinen Hut geschmückt
Und weinend mich ans Herz gedrückt.

Sie liebt mich noch, sie ist mir gut,
Drum bin ich froh und wohlgemut;
Mein Herz schlägt warm in kalter Nacht,
Wenn ich ans treue Lieb gedacht.

Jetzt bei der Lampe milden Schein
Gehst du wohl in dein Kämmerlein,
Und schickst dein Nachtgebet zum Herrn
Auch für den Liebsten in der Fern'!

Doch wenn du traurig bist und weinst,
Mich von Gefahr umrungen weinst, -
Sei ruhig, bin in Gottes Hut,
Er liebt ein treu Soldatenblut.

Die Glocke schlägt, es naht die Rund
Und löst mich ab und zu dieser Stund';
Schlaf wohl im stillen Kämmerlein
Und denk' in deinen Träumen mein.

Normincipit
Steh' ich in finstrer Mitternacht
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
In der oberen Kartenhälfte ist ein uniformierter Soldat zu erkennen, der - dem Betrachter rücklings zugewandt - hinter einem großen Felsen steht und Wache hält. 

Neben dem Bild wurde der vollständige Text des Liedes "Steh' ich in finstrer Mitternacht" abgedruckt. 

Sammlungskategorie

17.3 NS-Soldatenlieder

ID
os_ub_0016397

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
17_3-028fm

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0016397-4
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0016397-4
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur