Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Wenn das Schifferklavier an Bord ertönt

  • [LEER]
    Wenn das Schifferklavier an Bord ertönt
Wenn das Schifferklavier an Bord ertönt
Wenn das Schifferklavier an Bord ertönt
Datierung
Datierung durch Karteninhalt nach 1939
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Johannes Böttger (Köln)
(Bonn-Bad Godesberg [Godesberg])
Komponist_in
Robert Wanner
Textdichter_in
Robert Wanner
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Karton
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Schon wieder zieht es uns zum Strande,
Die Wellen zieh'n uns mächtig an;
Kaum sind wir einen Tag am Lande,
Da rufet uns der Ozean.

Ja, wenn das Schifferklavier an Bord ertönt,
Dann sind die Matrosen so still,
Weil ein jeder nach seiner Heimat sich sehnt,
Die er gerne einmal wiedersehen will. 
Und sein kleines Mädel, das wünscht er sich her,
Das zu Haus so heiß ihn geküßt;
Und dann schaut er hinaus aufs weite Meer,
Wo fern seine Heimat ist. 

Wir sind die ew'gen Vagabunden, 
Wir fahren in der Welt umher;
Für jeden komm'n einmal die Stunden, 
Wo gerne er zu Hause wär. 

Ja, wenn das Schifferklavier usw. 
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
Seemannslied | Mit Genehmigung des Harth-Verlages, Leipzig-Großdeuben | Als Ansichtskarten erschienen im Rheingold-Verlag, Joh. Böttger, Köln-Sülz | Nachdruck verboten 

Normincipits
Schon wieder zieht es uns zum Strande
Wir lagen vor Madagaskar
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
In der linken Kartenhälfte ist ein uniformierter Matrose zu erkennen, der an Bord eines Segelschiffes sitzt und auf einem Bandoneon musiziert. 

Rechts neben dem Bild wurde der Text des Liedes "Schon wieder zieht es uns zum Strande" abgedruckt, welches eine Variation des Liedes "Wir lagen vor Madagaskar" ist.  

Sammlungskategorie

17.3 NS-Soldatenlieder

ID
os_ub_0016411

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
17_3-032f

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0016411-1
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0016411-1
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur