Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Ach, wie ist's möglich dann.

  • [LEER]
    Ach, wie ist's möglich dann.
Ach, wie ist's möglich dann.
Ach, wie ist's möglich dann.
Datierung
Datierung durch Poststempel 23. August 1903
Datierung durch Poststempel 22. August 1903
Komponist_in
Friedrich Wilhelm Kücken
Textdichter_in
Helmina von Chézy
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Weltpostkarte
Beschaffenheit
  • Prägedruck / Reliefkarte
    Chromolithografie
  • Karton
  • Prägedruck / Reliefkarte

Maße
Kürzere Seite: 9 cm
Längere Seite: 14.1 cm
Verknüpfte Orte
Hall in Tirol (Absenderort)
Oberstaufen (Adressort)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Ach, wie ist's | möglich dann,
Dass ich dich lassen kann!
Hab' dich von Herzen lieb, das glaube mir!
Du hast das Herze mein
So ganz genommen ein,
dass ich kein And're lieb'
Als dich allein.

Normincipit
Ach, wie ist's möglich dann
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Ein junger Mann und eine junge Frau knien bzw. sitzen in einer idyllischen Landschaft auf dem Boden neben einem Baum. Die Frau befindet sich hinter dem Mann und setzt diesem einen Kranz auf den Kopf, den sie aus blauen Blumen gebastelt hat. Unter der Szene ist der Text der ersten Strophe des Volksliedes "Ach, wie ist's möglich dann" abgebildet, der darauf verweist, dass es sich hier um ein Liebespaar handelt, welches sich möglicherweise in einer Abschieds-Situation befindet. 
Sammlungskategorie

2.1 Volkslieder

ID
os_ub_0000928

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_1-000mo

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0000928-1
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0000928-1
Copyright
CC BY-NC 4.0 (Metadaten)