Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Als des Zügle wieder staut (Auf de schwäbische Eisebahne)

  • Als des Zügle wieder staut (Auf de schwäbische Eisebahne)
Datierung
Datierung durch Dublette 1934
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Schwäbischer Kunstverlag Hans Boettcher (Stuttgart)
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Autotypie (farbig)
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 8.8 cm
Längere Seite: 14 cm
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Als des Zügle wieder staut,
's Bäuerle nach seim Böckle | schaut:
Findet er bloß: Kopf ond Seil,
hinte an dem Wageteil!

Do packt de Baure a arger Zorn,
er nimmt de Gaisbock an de | Horn
Schmeißt en was er schmeiße ka,
dem Schaffner an de Ohre na!

Des ist des Liedle von dem | Baure,
der sein Gaisbock hat verlaure;
Gaisbock ond sei traurigs End:
Himmel-Stuegert-Sapperment!

So jetzt wär des Liedle gsonge,
hots Euch recht en d' Ohre | klonge
Stoßet mit de Gläser an uffs
Wohl der schwäbische Eisebahn!

Normincipit
Auf de schwäb'sche Eisebahne
Serie
Schwäbische Eisenbahn
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Auf der Karte sind eine schwarze Eisenbahn und diverse Personen abgebildet. Am Ende des Zuges hängt der Kopf eines Ziegenbocks. Mehrere Personen schauen auf den Kopf und lachen. Auf dem unteren Teil der Karte ist ein Ausschnitt des Liedes "Auf de schwäb'sche Eisebahne" abgedruckt. 
Sammlungskategorie

2.1 Volkslieder

ID
os_ub_0000989

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_1-019m

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0000989-2
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0000989-2
Copyright
CC BY-NC-SA 4.0 (Metadaten)