Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Der Mai ist gekommen

  • Der Mai ist gekommen
Datierung
Datierung durch Poststempel 31. Juli 1942
Datierung durch Nutzer/Verfasser/Absender 31. Juli 1942
Textdichter_in
Emanuel Geibel
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Karl Wülbern (Hamburg)
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Lichtdruck (einfarbig)
    Typographie / Typendruck
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 10.3 cm
Längere Seite: 14.6 cm
Verknüpfte Orte
Hamburg (Absenderort)
Petershagen-Schlüsselburg [Schlüsselburg Weser] (Adressort)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus,
Da bleibe, wer Lust hat, mit Sorgen zu Haus!
Wie die Wolken dort wandern am himmlischen Zelt,
So steht auch mir der Sinn in die weite, weite Welt!

Frisch auf drum, frisch auf drum, im hellen Sonnenstrahl,
Wohl über die Berge, wohl durch das tiefe Tal !
Die Quellen erklingen, die Bäume rauschen all;
Mein Herz ist wie ´ne Lerhe und stimmet ein mit Schall.

O Wandern, o Wandern, du freie Burschenlust !
Da wehet Gottes Odem so frisch in die Brust;
Da singet und jauchzet das Herz zum Himmelszelt:
Wie bist du doch so schön, o du weite, weite Welt!
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
[Stempel:] Eigene Vorsicht | Bester Unfallschutz

Normincipit
Der Mai ist gekommen
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Ein großer Vogel sitzt mit vier Küken auf einer Wiese. Alle Vögel schauen in die selbe Richtung und haben die Schnäbel weit zum Singen geöffnet. Unterhalb der Szene sind der Titel und der Text des Liedes "Der Mai ist gekommen" abgebildet.
Sammlungskategorie

2.1 Volkslieder

ID
os_ub_0001045

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_1-038gn

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0001045-9
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0001045-9
Copyright
CC BY-NC-SA 4.0 (Metadaten)