Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Rheinische Lieder - Schöne Frau'n beim Wein

  • [LEER]
    Rheinische Lieder - Schöne Frau'n beim Wein
Rheinische Lieder - Schöne Frau'n beim Wein
Rheinische Lieder - Schöne Frau'n beim Wein
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Karl Rud. Bremer & Co. (Köln)
Komponist_in
Willi Ostermann
Maler/Zeichner_in
Adolf Volkhofen jun.
Textdichter_in
Willi Ostermann
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Offsetdruck (farbig)
    Typographie / Typendruck
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 9 cm
Längere Seite: 13.9 cm
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
1. Ich hatte zu drei Dingen im
Leben stets Vertrau'n: Zum
Wein, zum Lied vom Rheine
und zu den edlen Frau'n. Sie
stimmten als Begleiter, von
Kindheit an bis heut, mich
immer froh und heiter, drum
sing' ich alle Zeit:
Rheinische Lieder, schöne
Frau'n beim Wein; was
braucht man mehr noch,
um glücklich zu sein!

2. Wie klingen froh die Lieder,
sitzt man am Rhein beim
Wein und hat dann hin und
wieder im Arm ein Mägde-
lein; und blinzelt durch die
Wolken der Mond von Zeit
zu Zeit, wie ist da auszu-
denken all diese Seligkeit.
Rheinishce Lieder, schöne
Frau'n beim Wein usw.

3. Die Lese ist beendet, die Rebe
bringt den Lohn, und auf den
Achtundzwanz'ger freu' ich
mich heute schon. Komm,
Sänger, nimm die Laute und
sing' mir Lieder vor vom
Rhein, wo manchem Liedchen
ich ew'ge Treue schwor.
Rheinische Lieder, schöne
Frau'n beim Wein usw.

4. Und müßte ich entsagen nur
einem von den Drei'n, wollt'
lieber heut wie morgen ich
gern begraben sein. Ich halte
zu den Dreien, zu Frauen
Wein und Sang, und werd'
es nie bereuen mein ganzes Leben lang.
Rheinische Lieder, schöne
Frau'n beim Wein usw.
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
Die Musikalien sind durch den Ostermann-| Verlag, Köln-Sülz, und die Musikalien-| handlungen erhältlich. | Die Ostermann-Lieder sind auf "Electrola"- |Schallplatten persönlich gesungen und überall | zu haben.

Normincipit
Ich hatte zu drei Dingen im Leben stets Vertrau'n
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
In der linken Kartenhälfte sitzen einige elegant gekleidete Menschen an einem Tisch und trinken Wein. Hinter ihnen steht ein Kellner, der auf einem Tablett weitere Weingläser trägt. Vor der Gruppe sitzt an einem weiteren Tisch ein Musiker mit einer Gitarre. Im Hintergrund ist ein Berg zu erkennen, auf dem sich eine Burg befindet. 

In der rechten Kartenhälfte wurde der vollständige Text des Liedes "Ich hatte zu drei Dingen im Leben stets Vertrau'n" abgebildet.

Sammlungskategorie

2.2.2 Der Rhein

ID
os_ub_0002343

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_2_2-029am

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0002343-8
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0002343-8
Copyright
CC BY-NC 4.0 (Metadaten)