Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Im tiefen Keller sitze ich hier [...]

  • [LEER]
    Im tiefen Keller sitze ich hier [...]
Im tiefen Keller sitze ich hier [...]
Im tiefen Keller sitze ich hier [...]
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Verlag Berlin (Berlin)
Textdichter_innen
Max Schneckenburger
Karl Friedrich Müchler
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Autotypie (einfarbig)
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 8.9 cm
Längere Seite: 13.9 cm
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Im tiefen Keller sitze ich hier,-
und packe die gehamsterten Sachen!...
lieb Vaterland magst ruhig sein,-
Auguste wird es schon machen!...

Normincipits
Es braust ein Ruf wie Donnerhall
Im tiefen Keller sitz' ich hier auf einem Faß voll Reben
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Bildbeschreibung
In einem Kellergewölbe ist die Kaiserin Auguste zu sehen, die Nahrungsmittel in einen Sack packt. Neben der Kaiserin befinden sich weitere mit Nahrung gefüllte Pakete und Körbe, im Hintergrund ist außerdem ein gut gefüllter Vorratsschrank zu sehen. 

Der Text der unter dem Bild abgedruckt wurde bezieht sich auf Elemente aus den Texten der Lieder "Im tiefen Keller sitz' ich hier auf einem Faß voll Reben" und "Es braust ein Ruf wie Donnerhall". 

Sammlungskategorie

2.2.2.3 "Die Wacht am Rhein" ()

ID
os_ub_0002595

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_2_2_3-020

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0002595-0
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0002595-0
Dublette

Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur