Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ "Der Trompeter von Säckingen." - Und sie flog in seine Arme [...]

  • [LEER]
    "Der Trompeter von Säckingen." - Und sie flog in seine Arme [...]
"Der Trompeter von Säckingen." - Und sie flog in seine Arme [...]
"Der Trompeter von Säckingen." - Und sie flog in seine Arme [...]
Datierung
Datierung durch Poststempel/Sonderstempel 20. Juni 1903
Textdichter_in
Joseph Victor von Scheffel
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Weltpostkarte
Beschaffenheit
  • Prägedruck / Reliefkarte
    Chromolithografie
  • Karton
  • Prägedruck / Reliefkarte

Maße
Kürzere Seite: 8.9 cm
Längere Seite: 13.9 cm
Verknüpfte Orte
Lüdenscheid (Absenderort)
Bochum (Adressort)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
"Der Trompeter von Säckingen."

Und sie flog in seine Arme
Und sie hing an seinen Lippen
Und es flammte drauf der erste
Schwere, süsse Kuss der Liebe.
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
Weltpostverein

Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Auf dem Kartenbild sieht man ein Liebespaar in inniger Umarmung. Er ist wie ein Adeliger gekleidet, trägt einen Degen und hat eine Trompete umgehängt. Das Bild wird von einer Blumengirlande umrahmt. 

Unterhalb des Bildes sind der Titel sowie die vier letzten Verse des 12. Stückes des Epos "Der Trompeter von Säkkingen" abgedruckt. 

Kommentar
Titel: Trompeter von Säckingen, Epos aus dem Jahr 1854. Text und Szene aus dem zwölften Stück »Jung Werner und Margareta« (vgl. os_ub_0002913).

Sammlungskategorie

2.2.3.3 Victor von Scheffel ()

ID
os_ub_0002940

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_2_3_3-032

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0002940-0
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0002940-0
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur