Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Bergmannsglück

  • [LEER]
    Bergmannsglück
Bergmannsglück
Bergmannsglück
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Liederkartenverlag H. Mückenberger (Plauen)
Komponist_in
Hilmar Mückenberger
Maler/Zeichner_in
Kurt Wasser
Textdichter_in
Hilmar Mückenberger
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Autochromdruck (Kombinationsdruck)
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 8.7 cm
Längere Seite: 13.7 cm
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Lied von H. Müdenberger.

Wenn mir när uner Arbit ham, un sei gesund d'rbei, nooch mach'n m'r net viel
Wort, viel Kram, flüg'n wrs in allis drei.  Ich plog mich mit d'r grus'n Hack, mei
Fraa sich an ihr'n Klippelsack, un warn m'r a net reich d'r bei, mr doch za friede sei.

2. Ich un mei Weibel ham uns gern,
Nischt schänersch ka's doch gam,
Wenn zwee hie und har net zerr'n.
Dös is a glücklich's Laam.
Ich plog mich usw.

3. Acht klane Kinner drar an Tisch.
Die wöll'n gefüttert sei.
Do gibts ser öftersch när treichs Brud,
Getunkt in kaffee ei
Ich plog mich usw

4. Un unre Kinner sei gesund,
Ham rute Back'n dra.
Dös is d'r Schtolz un's größte Glück
W'r mich un a mei Fraa.
Ich plag mich usw.

5. D'r liebe Gott behüt uns nar
B'r Blitz un Wattrschlag.
Schie is doch uner Barkmannslam
Trotz aller Rut un Blog.
Ich plog mich usw
 

Normincipit
Wenn mir när uner Arbit ham
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
In der linken Hälfte ist ein Wohnzimmer zu erkennen, in welchem sich eine große Familie aufhält: Eine Frau sitzt neben einer Wiege und stickt, ein Mann sitzt an einem Tisch und schreibt etwas in ein Heft und ein weiterer Mann sitzt auf einem Stuhl. Auf dem Schoß des Mannes und auf seinen Schultern sitzen zwei Kinder, vier weitere Kinder sitzen bzw. stehen zwischen dem Mann und der Frau. Einige Kinder halten Spielzeug, Fahnen und Musikinstrumente in den Händen. 

In der rechten Bildhälfte befindet sich ein vollständiger Notenabdruck von Hilmar Mückenbergers Lied "Wenn mir när uner Arbit ham" mit fünf Textstrophen.

Sammlungskategorie

2.3 Populäre Lieder, Schlager und Gedichte

ID
os_ub_0003731

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_3-017

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0003731-7
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0003731-7
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur