Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Sag' Schnucki zu mir!

  • [LEER]
    Sag' Schnucki zu mir!
Sag' Schnucki zu mir!
Sag' Schnucki zu mir!
Sag' Schnucki zu mir!
Datierung
Datierung durch Verlag oder Herausgeber 1916
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Lyra-Verlag (H. Molitor) (Leipzig)
Verlag / Druck / Herausgeber : W. Karczag (Leipzig)
Komponist_in
Leo Fall
Maler/Zeichner_in
Gabor von Ferenchich
Textdichter_innen
Julius Brammer
Alfred Grünwald
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Autotypie (einfarbig)
    Lithographie
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 9.3 cm
Längere Seite: 14.3 cm
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Duett aus der Operette: | Die Rose von Stambul | von | Leo Fall. | L. Kartousch | E. Tautenhayn.
Gedruckte Beschriftung der Innenseite:
[Links:]

Ach es macht mir wirklich Angst,
was du oft von mir verlangst
Nur daß du mein Sehnen stillst
Ach ich weiß schon was du willst!
Aber Schätzchen keine Spur,
will ja doch das Eine nur

Geh' sag doch Schnucki zu mir,
geh' sag doch Schnucki zu mir,
ich weiß du kannst wenn du willst,
wenn du magst, ach dann sagst du so schön
Geh' sei doch zärtlich zu mir,
geh' sag doch Schnucki zu mir,
geh fang nur an, immer 'ran,
immer 'ran, immer 'ran,
's wird schon gehn
Nein Schnucki sag' ich nicht,
nein Schnucki sag' ich nicht.
Geh' Mausi siehst, wie du bist,
du vergißt daß es ist deine Pflicht.
Geh sag doch Schnucki zu mir
Ein Bussi geb ich Dir.
Ja aber Schnucki, Schnucki,

[Rechts:]

Schnucki sag ich nicht!

Zwanzig Hüte kauf ich Dir
Schmuck Brillanten und Saphir
Villa, Auto, meiner Seel,
außerdem zwei Kilo Mehl!
Wirklich, ach wie freu ich mich
Aber eins verlange ich:

Geh sag doch Schnucki zu mir,
geh' sag doch Schnucki zu mir,
ich weiß du kannst wenn du willst,
wenn du magst, ach dann sagst du so schön
Geh' sei doch zärtlich zu mir,
geh' sag doch Schnucki zu mir,
geh fang nur an, immer 'ran,
immer 'ran, immer 'ran,
's wird schon gehn
Nein Schnucki sag' ich nicht,
nein Schnucki mag ich nicht.
Geh' Mausi siehst, wie du bist,
du vergißt daß es ist deine Pflicht.
Geh sag doch Schnucki zu mir
Ein Bussi geb ich Dir.
Ja aber Schnucki, Schnucki,
Schnucki sag ich nicht!
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
Das schönste Wiener Lied ist "Die Stadt unserer Sehnsucht" | von Rudolf Kronegger.

Normincipits
Die Rose von Stambul
Geh sag' doch Schnucki zu mir
Serie
Molitor's Liederkarten Nr. 3
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Ein Mann [Achmed Bey] und eine Frau [Kondja Gül] stehen nebeneinander. 

Oberhalb der Szene wurde der (leicht abgewandelte) Titel "Sag' Schnucki zu mir" des Duetts aus der Operette "Die Rose von Stambul" abgedruckt. Auf der ausklappbaren Innenseite der Karte befindet sich ein vollständiger Notenabdruck des Liedes.  

Sammlungskategorie

2.3.2 Operette, Oper und Schlager

ID
os_ub_0004475

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_3_2-145a

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0004475-7
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0004475-7
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur