Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Morgen Kinder, wird's was geben, [...]

  • [LEER]
    Morgen Kinder, wird's was geben, [...]
Morgen Kinder, wird's was geben, [...]
Morgen Kinder, wird's was geben, [...]
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Maler/Zeichner_in
Alois Broch
Textdichter_in
Philipp Bartsch
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Karton
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Morgen Kinder, wird's was geben,
Morgen werden wir uns freun!
Welch' ein Jubel, welches Leben
Wird in unserm Hause sein!
Einmal werden wir noch wach,
Heißa, dann ist's Weihnachtstag.

Wie wird dann die Stube glänzen
Von der großen Lichterzahl!
Schöner als bei frohen Tänzen
Ein geputzter Kronensaal.
Wisst ihr noch, wie vor'ges Jahr
Es am heil'gen Abend war?

Welch' ein schöner Tag ist Morgen!
Neue Freuden hoffen wir!
Unsre guten Eltern sorgen
Lange, lange schon dafür.
O gewiß, wer sie nicht ehrt,
Ist der ganzen Luft nicht wert.

Normincipit
Morgen Kinder, wird's was geben
Serie
Bunte Reihe Nr. 43
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Die Bildseite der Karte wurde in zwei Bilder unterteilt. In der oberen Kartenhälfte sind zwei Mädchen zu erkennen, die im Nachthemd auf einem Bett sitzen und sich unterhalten. In der unteren Kartenhälfte ist ein bärtiger Mann zu sehen, der durch eine verschneite Landschaft läuft. Der Mann hält in einer Hand einen Weihnachtsbaum und trägt in der anderen Hand einen großen Sack. 

Zwischen den Bildern wurden drei Textstrophen des Liedes "Morgen Kinder, wird's was geben" abgedruckt.   

Sammlungskategorie

2.1 Volkslieder

ID
os_ub_0016872

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_1-113ao

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0016872-5
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0016872-5
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur