Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Der Gott, der Eisen wachsen ließ

  • [LEER]
    Der Gott, der Eisen wachsen ließ
Der Gott, der Eisen wachsen ließ
Der Gott, der Eisen wachsen ließ
Datierung
Datierung durch Poststempel 20. März 1910
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Kunstdruckerei Josef Eberle (Wien (A))
Verlag / Druck / Herausgeber : Deutscher Schulverein (Berlin-Charlottenburg [Charlottenburg])
(Wien (A))
Verlag / Druck / Herausgeber : Verein für das Deutschtum im Ausland
Komponist_in
Albert Methfessel
Maler/Zeichner_in
Karl Friedrich Gsur
Textdichter_in
Ernst Moritz Arndt
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Autotypie (farbig)
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 9.3 cm
Längere Seite: 14.1 cm
Verknüpfter Ort
Bad Hofgastein (A) (Adressort)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
Verein für das Deutschtum im Ausland, | Deutscher Schulverein Berlin und Wien: | (Verlag Wien VIII., Florianigasse 39).

Normincipit
Der Gott, der Eisen wachsen ließ
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Abgebildet ist ein junger Mann, der eine schwarz-rot-goldene Fahne tragend durchs Bild schreitet. Mit der rechten Hand streckt er metallene Handfesseln in die Höhe. Im Hintergrund sind weitere wehende Fahnen zu sehen.

Unter der Szene ist der Text- und Melodiebeginn des Volkslieds "Der Gott, der Eisen wachsen ließ" abgedruckt.

Sammlungskategorie

2.1.2.1 Volksliedkarten nationaler Vereine

ID
os_ub_0001755

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_1_2_1-009an

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0001755-7
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0001755-7
Copyright
CC BY-NC 4.0 (Metadaten)