Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ „Sah ein Knab ein Röslein stehn“ (1773)

  • [LEER]
    „Sah ein Knab ein Röslein stehn“ (1773)
„Sah ein Knab ein Röslein stehn“ (1773)
„Sah ein Knab ein Röslein stehn“ (1773)
Datierung
Datierung durch Form der Karte nach 1905
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Hugo Bermühler Verlag (Berlin)
(Berlin-Lichterfelde [Groß-Lichterfelde])
Maler/Zeichner_in
Hans Baluschek
Textdichter_in
Johann Wolfgang von Goethe
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Autotypie (farbig)
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 9 cm
Längere Seite: 13.9 cm
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
Wohlfahrtskarte der | Deutschen Kolonial-Kriegerspende | für Krieger, Kriegsgefangene, Kriegswitwen u. Waisen | Verkaufspreis 10 Pfennig - Abgabe 3 Pfennig

Normincipit
Sah ein Knab' ein Röslein stehn
Serie
Volkslieder in Bildern Nr. 10
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Ein Mann nähert sich heimlich einer jungen Frau mit langen, blonden Haaren, die in einem Rosenbusch in einer Wiesenlandschaft steht. 

Unterhalb der Szene wurde der Titel des Liedes "Sah ein Knab' ein Röslein stehn" abgebildet.

Sammlungskategorie

2.1.2.2 Volksliedillustrationen von Hans Baluschek ()

ID
os_ub_0001942

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_1_2_2-014

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0001942-5
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0001942-5
Copyright
CC BY-NC 4.0 (Metadaten)