Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Gruss ausn Fald!

  • [LEER]
    Gruss ausn Fald!
Gruss ausn Fald!
Gruss ausn Fald!
Datierung
Datierung durch Verlag oder Herausgeber nach 1915
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Anton Günther Selbstverlag (Boží Dar (CZ) [Gottesgab])
Komponist_in
Anton Günther
Maler/Zeichner_in
Anton Günther
Textdichter_in
Anton Günther
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Chromolithografie
  • Karton

Maße
Kürzere Seite: 9.3 cm
Längere Seite: 14.3 cm
Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
Landsturmlieder und Gedichte | von Ant. Günther, Inhaber des | kgl. sächs. Ehrenkreuzes m. d. Kr. | d.z.b.k.k. Landst. Baon No. 75/1 | Gruss ausn Fald! | Melodie, Text u. Zeichnung von ant. Günther im Felde | September 1915 | Su viel Sterla an Himml sei, su viel Wasserla flie- | sn, su viel Tröppla frischer Tau glänzn früh of grüner | Au, su oft tu ich eich grü-ssn. Früh ben erschtn | Sonna-strahl, grüss ich eich viel tau-sndmol on senkt da | Nacht sich nieder, nort grüss ich eich mit meina Lie-der.

Su viel Stondn Toch on Nacht
Ons dr Herr tut schenkn,
Wenn ich a Blüml blüha sah,
singt ergnstwu a Vöchela,
Su oft tu ich an eich denkn.
Früh ben erschtn Sonnastrahl
Grüss ich eich viel tausndmol
On senkt da Nacht sich nieder,
Nort grüss ich eich mit meina Lieder.

Wie viel Seifzer sei aufgestiegn
En Nut on Schlachtgetümml
En Schützgrobn, of treier Wacht,
An Locherfeier, en kalter Nacht,
A manichs Gebat nauf zen Himml:
Grüss, du goldicher Sonnastrahl,
Da alta Hamit viel tausndmol
On senkt da Nacht sich nieder,
Nort grüss so mit meine Lieder.

Kehr ich wieder ze eich zerück,
Wie werds hamlich klinga,
Wenn ich wieder mit eich drham
Kah en Ruh on Friedn labn,
Wie wolln mir lustich singa:
Grüss, du goldicher Sonnastrahl,
Da alta Hamit viel tausndmol
On senkt da Nacht sich nieder,
Nort singa mir Friednslieder.

Sellt ich starbn en weitn Fald,
Gabt eich när zefriedn.
Ho ich doch mei Pflicht getah
Als echter, deitscher Landstormmah.
Grüsst eich doch dr Sonnastrahl
Noch ve mir viel tausndmol
On senkt da Nacht sich nieder,
Nort grüssn eich meina Lieder.

Normincipit
Su viel Sterla an Himml sei
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Im oberen Bildrand sind zwei Zeichnungen von uniformierten Soldaten zu erkennen: Im linken Bild stützt ein Soldat sich auf seinem Gewehr ab und blickt in die Ferne, im rechten Bild liegen einige Soldaten in der Nacht an einem Lagerfeuer. 

Darunter findet sich ein vollständiger Notenabdruck des Liedes "Su viel Sterla an Himml sei" von Anton Günther mit fünf Textstrophen.  

Sammlungskategorie

2.1.3 Anton Günther

ID
os_ub_0001983

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
2_1_3-007ro

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0001983-1
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0001983-1
Schenker_in
Günter Sonne
Copyright
CC BY-NC 4.0 (Metadaten)