Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht ➔ Ständchen: Leise flehen meine Lieder.

  • [LEER]
    Ständchen: Leise flehen meine Lieder.
Ständchen: Leise flehen meine Lieder.
Ständchen: Leise flehen meine Lieder.
Ständchen: Leise flehen meine Lieder.
Datierung
Datierung durch Nutzer:in/Absender:in/Empfänger:in 2. Juni 1928
Hersteller_in
Verlag / Druck / Herausgeber : Kunstanstalt J. Schreier (Wien (A))
Verlag / Druck / Herausgeber : Lyra-Verlag (H. Molitor) (Leipzig)
Komponist_innen
Carl Lafite
Franz Schubert
Maler/Zeichner_in
Otto Peter
Textdichter_innen
Alfred Maria Willner
Heinz Reichert
Ludwig Rellstab
Frankierung und Postweg

Kartentypus
Ansichtskarte / Motivkarte
Beschaffenheit
  • Karton
Verknüpfte Orte
Frankfurt am Main (Adressort)
Sankt Andrä-Wördern (A) (Absenderort)


Bitte ggf. durch Klicken auf - aus der Karte herauszoomen, um alle verknüpften Orte zu sehen.

Bildbeschriftung
Gedruckte Beschriftung der Vorderseite:
STÄNDCHEN: (Leise flehen meine Lieder.) Lied aus dem Singspiel "HANNERL" | "Dreimäderlhaus" II. Teil von Franz SCHUBERT.
Gedruckte Beschriftung der Innenseite:
Ständchen | (Rellstab.) | Aus dem Liedercyclus "Schwanengesang." | Lied aus dem Singspiel "Hannerl". (Dreimäderlhaus II. Teil.) | Leise flehen meine Lieder durch die Nacht zu dir; | in den stillen Hain hernieder, Liebchen, komm zu mir! Flüsternd schanke | Wipfel rauschen in des Mondes Licht, in des Mondes Licht; des Verräters | feindlich Lauschen fürchte, Holde nicht, fürchte, Holde nicht. | Hörst du die Nachtigallen schlagen? ach! sie flehen dich, mit der Töne | süßen Klagen flehen sie für mich. Sie verstehn des Busens Sehnen, | kennen Liebesschmerz, kennen Liebesschmerz, rühren mit den Silbertönen jedes weiche Herz, jedes weiche Herz. Laß auch dir die Brust bewegen, | Liebchen , höre mich, bebend harr' ich dir entgegen! komm, beglükke | mich, komm, beglükke mich, beglükke mich!
Gedruckte Beschriftung der Rückseite:
"Das heiße Herz" ist ist das be-|kannteste dramatische Chanson | von Béla Laszky Preis 2 Mk. | Verlangen Sie überall die erste Serie der "Emel" Karten: 10 | Moderne Operettenschlager

Abgebildete Person/ Gruppe
Franz Schubert
Normincipits
Leise flehen meine Lieder
Hannerl
Serie
Emel-Karten No. 15
Verknüpfte Schlagwörter

AAT

Iconclass

Bildbeschreibung
Ein junger Mann sitzt am Ufer eines Baches unter einem Baum und musiziert auf einer Gitarre. Im Hintergrund sind eine Brücke und ein Haus zu erkennen. Auf der Rückseite der Karte befindet sich ein Porträt des Komponisten Franz Schubert.

Unterhalb der Szene wurde der Titel des Liedes "Leise flehen meine Lieder" abgebildet, welches aus dem Singspiel "Hannerl" stammt. Auf der ausklappbaren Innenseite der Karte befindet sich ein vollständiger Notenabdruck des Liedes.

Sammlungskategorie

3.3.1 "Dreimäderlhaus" ()

ID
os_ub_0005338

Sammlung
Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht
Alte Signatur
3_3_1-021

Permalink
URN: urn:nbn:de:gbv:700-2-0005338-2
Permalink: http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:700-2-0005338-2
Copyright
CC0 1.0 (Metadaten)
Förderer
Digitalisierung gefördert durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur, Erschließung gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur